Ovotest

Ursachen des Diabetes

Beim Diabetes mellitus, kurz „Diabetes“ genannt, handelt es sich um eine Störung des Zuckerstoffwechsels. Weltweit wird seit Jahren ein dramatischer Anstieg dieser Stoffwechselstörung beobachtet. Alleine in Deutschland rechnet man 2010 mit rund 10 Millionen Betroffenen, während es im Jahr 2000 noch 6 Millionen Patienten waren.

Die Ursachen hierfür sind vielfältig: Diabetes tritt familiär gehäuft auf, so dass man in diesem Zusammenhang von einer erblich bedingten Empfänglichkeit für diese Stoffwechselstörung sprechen kann. Diese wird jedoch im höheren Lebensalter deutlich verstärkt durch einige zusätzliche Risikofaktoren wie z.B. Übergewicht, Bluthochdruck etc. Andere jedoch viel seltenere Ursachen liegen vor, wenn die Bauchspeicheldrüse aufgrund einer Erkrankung oder eines Unfalls ihre Aufgaben im menschlichen Körper nicht mehr wahrnehmen kann oder das blutzuckersenkende Hormon Insulin wegen Zerstörung der sogenannten Inselzellen, die es bilden, nicht mehr produziert werden kann.

Durch Zufall entdeckt

Diabetes ist am Anfang nicht spürbar. Er wird deshalb oft von den Betroffenen nicht registriert und nur durch einen Zufallsbefund beim Arzt festgestellt. Blutzuckerwerte können über einen längeren Zeitraum erhöht sein, ähnlich wie beim Bluthochdruck, bevor Beschwerden sich bemerkbar machen.

Die Folgeerkrankungen, wie z.B. Herzinfarkt, Arteriosklerose, Bluthochdruck, Wundheilungsstörungen etc. gilt es durch eine kontrollierte und normnahe Einstellung des Zuckerstoffwechsels zu vermeiden.

diabetes-ursachen